• UPDATE: KEIN TRAINING auch im Dezember
    Achtung: Das neu Infektionsschutzgesetzt erlaubt zunächst bis zum 20.12.2020 keinen Sportbetrieb – daher auch im Dezember KEIN TRAININGSBETRIEB statt!!! Die Entwicklung bleibt dann weiterabzuwarten. Gesund bleiben! Carsten
  • Gürtel binden leicht gemacht
    Anbei findet ihr zwei Möglichkeiten zum Gürtel binden. Die Variante 1 ist einfacher und reicht aus!
  • Training gut – Pünktlichkeit ausbaufähig!
    Fazit nach den ersten Wochen: Das Training läuft schon sehr gut und wird toll von den Kindern und Jugendlichen angenommen. Auch unsere Jugendlichen, die Freitags ins Erwachsenentraining integriert wurden, sind fester Bestandteil im Trainingsbetrieb. Die Umsetzung des Hygienekonzepts läuft in allen Bereichen tadellos! Die Masse hält sich auch sehr gut an die Vorgaben zum Thema Pünktlichkeit und gemeinsamer / einmaliger Einlass in […]
  • Anfängertraining – die Gruppe ist voll!!!
    Toll – unsere Anfängergruppe ist wieder voll – wegen dem Hygienekonzept können wir keine weiteren Kinder mehr aufnehmen! Alle Kinder aus den Trainings am 14.09. und 21.09.2020 sind herzlich eingeladen wieder zu kommen! Am Montag den 28.09.20 kann dann der Judoanzug – Empfang stattfinden! Beitrittserklärungen habe ich dabei. Liebe Grüße Nina, Daniela, Amelié und Carsten
  • Trainingszeiten NEU ab 08.09.2020
    Wir mussten entsprechend den Hygienebestimmungen auch die Trainingszeiten und – gruppen anpassen. Bei Fragen mich bitte direkt kontaktieren! Gerne in unserem Namen Werbung für das neue Anfängertraining ab dem 14.09.2020 machen! Wichtig ist die Umsetzung des Hygienekonzepts – daher dieses bitte ausführlich lesen und umsetzen – wichtigsten Punkten hier in Kurzform: einmaliger Einlass 5 min vor Trainingsbeginn – ein späterer Einlass ist […]

16.11.2019

Erfolgreiche Teisendorfer Judokas in Hallein:

Am 16.11.2019 waren insgesamt 27 Teisendorfer Judokas auf den Wettkampfmatten. In Hallein unter Betreuung von Thomas, Betty und Carsten waren 22 junge Judoka am Start und zeigten hervorragende Leistungen, die mit zahlreichen Podestplätzen belohnt wurden. Mit Mut und Entschlossenheit und tollen Techniken zeigten alle Teisendorfer, warum die anderen Vereine sich vor uns in Acht nehmen müssen! Besonders stolz sind wir auf unsere Turnierneulinge – alle Teisendorfer Judoka, die sich erstmals im Wettkampf ihren Gegnern gestellt haben, haben damit einen riesigen Schritt in ihrer noch kleinen Judokarriere getan und können nun beim nächsten Mal ohne Aufregung und mit viel mehr Erfahrung ins Turnier starten.


5.10.2019

Teisendorfer Judoka auf der Oberbayerischen Einzelmeisterschaft der U12 erfolgreich
Elias Wiedemann holt Titel


Am 5. Oktober fand in Palling die Oberbayerische Einzelmeisterschaft der U12 in Palling statt.

Mit vier Startern und 2 Kampfrichtern war der TSV Teisendorf wieder stark vertreten. Unter der Betreuung von Ralf Böhm zeigten die jungen Kämpfer, was in ihnen steckte.

Andreas Bär erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 30,7 einen hervorragenden 2. Platz. Die Kontrahenten Simon Hager aus Gröbenzell, Constantin von Schrenk und Quirin Birgmeier aus Moosburg konnte Andreas hinter sich lassen. Nur dem starken Athleten aus Holzkirchen Elias Antosch musste sich der junge Teisendorfer geschlagen geben.

Balthasar Diener schaffte es bei einer seinem ersten Turnier gleich auf´s Stockerl. Er erkämpfte sich mit viel Herzblut  den 3. Platz. Balthasar konnte die Techniken aus dem Training gut umsetzen und wird sicher demnächst weiter oben auf dem Treppchen stehen.

Luca Martina zeigte ebenfalls eine sehr gute Leistung und vor allem Kampfgeist! Luca erkämpfte sich den 5. Platz in Oberbayern.

Elias Wiedemann startete in seinem ersten Jahr der U12, zum Zeitpunkt der Meisterschaft war er noch 9 Jahre alt, gleich mit einem Ausrufezeichen. In der ersten Bodenaktion wurde der Puchheimer Lewin Stoll mit einer Umdrehtechnik in einen Festhalter gezwungen und konnte sich nicht mehr befreien. Dies bedeutete den Sieg für den jungen Teisendorfer. Auch die zweite Begegnung gewann Wiedemann vorzeitig gegen Florian Salz aus Lenggries mit einem sehr schönen Uchi-Mata. Salz flog voll mit dem Rücken auf die Matte – besser kann man es nicht machen. Aus der Talentschmiede des TuS Bad Aibling wartet nun der bald 11-jährige Luca Petruti-Jovanovici auf Elias Wiedemann. Ein ausgeglichener Kampf. Wiedemann wurde aber immer stärker und der Aiblinger Judoka wurde mit einer mittleren Wertung auf die Matte geschickt. Taktisch gut kämpfend wurde diese Wertung vom Teisendorfer Nachwuchstalent über die Zeit gebracht. Im Finale wartete Maxim Filatov vom TuS Traunreut auf Elias Wiedemann. Filatov´s ältere Bruder ist in Deutschland mit an der Spitze und entsprechend stark trat auch Maxim in Palling auf. Spannender hätte das Finale zwischen dem Traunreuter und dem Teisendorfer nicht verlaufen können. Beide zeigten für ihr Alter viele unterschiedliche Techniken, konnten aber nie eine Wertung erzielen, da schnell genug ausgewichen bzw. gekontert wurde. Nach zwei Minuten Kampfzeit endete der Kampf unentschieden. Aufgrund des besseren Vorkämpfe von Elias Wiedemann wurde dieser Oberbayerischer Meister. Ein sensationeller Erfolg im ersten Jahr der U12

Erfreulichaus der Sicht der Judoabteilung des TSV Teisendorf war es, dass die Jungkampfrichter Thomas Bär und Adrian Frauenlob eine sehr gute Leistung unter Aufsicht des Bundeskampfrichters Ludwig Tradler ablieferten. 


12.10.2019
Judonachwuchs bringt nach starker Leistung viele Medaillen mit nach Teisendorf In Peiting fand das bestens organisierte 31. Spitzbubenturnier für die männliche U13 und U16 Jugend mit ca. 200 Teilnehmern statt. Die Teisendorfer waren mit 10 Kämpfern vertreten. Im regional stark besetzten Turnier konnten sich die Teisendorfer hervorragend durchsetzen! Die in ihrer Altersklasse bereits etablierten Kämpfer konnten Top-Ergebnisse erreichen! Besonders bemerkenswert ist das hohe Engagement und die Einsatzbereitschaft der Jugendlichen. Die Kämpfe wurden zielstrebig und abwechslungsreich geführt. Von souveränen und kurzen Kämpfen über mit Kampfgeist geführten Kämpfen-bei denen auch Rückstände konsequent aufgeholt wurden- bis zu lange ausgeglichenen Kämpfen. Ein sehr ausgeglichener Kampf war nach den regulären 4 Minuten Kampfzeit unentschieden. Die Entscheidung fiel dann im golden Score (erste Wertung führt zum Sieg). Erst nach über 9 Minuten Verlängerung konnte der Teisendorfer den extrem kräftezehrenden Kampf für sich entscheiden! Ein Wettkampftag, wie es sich das „Judoherz“ der Kämpfer, Eltern und Betreuer wünscht. Insgesamt konnten die Teisendorf 3x Gold, 1x Silber und 4x Bronze mit nach Hause genommen werden.

Auf dem Bild die erfolgreichen Teisendorfer:
Daniel Brunnauer, Raphael Kern, Maximilian Brotsack, Tobias Bär, Lukas Wiedemann, Johannes
Kalsberger, Elias Wiedemann (vorne), Lewis King, Lepold Wolfgruber, Vinzenz Scheungrab,
Herbert Eder (Betreuer)


06.10.2019
Die Teisendorfer Judokids waren heute im benachbarten Golling am Start. Dort stand die 2.Runde des HAGO-Kids-Turniers an.
Bettina und Carsten Zillmer gaben 3 Ziele vor: 1. nicht verletzten 2. viel Spaß haben 3. und alles geben.
Und ALLE erfüllten die Ziele! Mit super viel Ehrgeiz und tollem Kampfgeist legten wir viele Gegner auf die Matte und konnten super Platzierungen erkämpfen.
Wir sind stolz auf Euch – weiter fleißig trainieren und dann werden alle Teisendorfer Judokids noch stärker.
Auch einen herzlichen Dank an alle engagierten Eltern, die allein durch ihre Anwesenheit den Kindern und uns ihre Wertschätzung für den tollsten Sport der Welt –  Judo zeigen.