Kein Kinder- und Jugendlichen-training am 29.10.21 und in den Ferien!

Wie bereits bekannt sein sollte haben wir den Tag vor den Schulferien und in den Ferien kein Judotraining für die Kinder und Jugendlichen. Daher findet auch am Freitag, den 29.10.2021 kein Judotraining mehr statt.

(Das Erwachsenentraining findet durchgängig statt – daher können die Jugendlichen, die bereits dort teilnehmen dürfen natürlich weiterhin ins Erwachsenentraining kommen!)

Das erste Training nach den Ferien ist dann wieder am 08.11.2021.

Erinnerung: Den 27.11.2021 frei halten für unser Turnier in Teisendorf – Details folgen direkt nach den Ferien!

Viele Grüße

Carsten

Teisendorfer Judoka erkämpfen sich das Podest

Die Teisendorfer Judoka Lukas Wiedemann und Daniel Brunnauer haben sich am vergangenen Samstag der Konkurrenz in der Altersklasse U 18 auf der Bayerischen Meisterschaft im Judo in München-Großhadern gestellt.

 Nach schwierigen Wochen der Vorbereitung unter Corona-Bedingungen war der Einstieg in den Wettkampfbetrieb mit der Bayerischen Meisterschaft gleich eine Herausforderung.

Daniel, erst im September nach München an den Stützpunkt gezogen, wollte gut vorbereitet gleich ein Ausrufezeichen setzen und sich gegen seine Konkurrenz durchsetzen. Im letzten Jahrgang in dieser Altersklasse war dies ein realistisches Ziel, war er doch gerade erst im August zum Sichtungsrandori nach Kienbaum vom Bayerischen Judoverband nominiert worden.

Lukas wollte in seinem ersten Jahr, daher als jüngster Jahrgang in dieser Altersklasse, vor allem wieder Wettkampferfahrung sammeln und sich in einer neuen Gewichtsklasse einsortieren.

Beide Teisendorfer wurden vom wettkampferfahrenen Trainer Vitali Zeleznjak vorbereitet und während den Kämpfen betreut.

Lukas, der leicht untergewichtet in das Turnier startete, präsentierte sich von Anbeginn hoch konzentriert. In seinem ersten Kampf konnte er den Gegner vorzeitig mit einem Tai-Otoshi (großer Fußwurf) zu Boden bringen und besiegen. Im zweiten Kampf konnte er seinen Gegner so mit einem Hebel (Juji gatame) festhalten, dass dieser aufgeben (abklopfen) musste. Im darauffolgenden Halbfinale musste er sich mit zwei kleinen Wertungen gegen Simon Miner geschlagen geben um dann im Kampf um 3.Platz seinen Gegner mit einem Festhalter (Yoko-shio gatame) zu besiegen.

Daniel machte gleich im ersten Kampf kurzen Prozess mit seinem Gegner und zwang ihn nach einer kleinen Wertung durch einen Wurf (Soto maki komi) und anschließenden Hebel zur Aufgabe.  Auch im zweiten Kampf konnte Daniel seinen Gegner im Boden durch einen Hebel zur Aufgabe zwingen. Im Halbfinale stand mit Sebastian Büch ein hervorragender Gegner auf der Matte, der Daniel nach eine Wurfaktion auskonterte und sich damit den Einzug ins Finale sicherte. Somit blieb ihm im Kampf um den 3.Platz noch die Chance auf das Podest. Der Pallinger Kilian Daller stand Daniel schon oft gegenüber und die Duelle waren immer spannend. Voll fokussiert und mit dem unbändigen Willen zu siegen bezwang Daniel auch hier seinen Gegner mit einer Hebeltechnik vorzeitig.

Mit den beiden Bronzemedaillen haben sich somit beide Teisendorfer Judoka für die Süddeutsche Meisterschaft in Kirchberg an der Murr am kommenden Wochenende qualifiziert.

Am Sonntag war Nina Hönig ebenfalls in der Altersklasse U 18 bei den Frauen am Start und wurde von ihrer Schwester Daniela und Trainer Carsten Zillmer betreut. Erst vor zwei Jahren vom Leistungsturnen zum Judo gewechselt wollte sie in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse zunächst einmal Wettkampferfahrung sammeln. Gelegenheit mit fünf Kämpfen hatte Nina dazu ausreichend. Von Kampf zu Kampf steigerte sich Nina und konnte ihre hervorragende Physis in Dominanz umsetzen. Zwar qualifizierte sich Nina mit dem 5.Platz ebenfalls für die Süddeutsche Meisterschaft, wird allerdings in Rücksprache mit dem Trainer nicht daran teilnehmen und sich weiter voll auf das Training fokussieren, um für zukünftige Aufgaben gewachsen zu sein.

Drei junge Teisendorfer bei den Bayerischen Meisterschaften

Am kommenden Wochenende finden die Bayerischen Meisterschaften in der Altersklasse U 18 statt.

Drei Teisendorfer Judokas stellen sich der Konkurrenz.

Am Samstag in Großhadern hat sich vor allem Daniel Brunnauer viel vorgenommen. In seinem letzten Jahr in dieser Altersklasse macht er sich in der Gewichtsklasse bis 66kg berechtigt Hoffnungen auf einen der vorderen Plätze und damit auch für die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft ein Woche später.

Lukas Wiedemann geht in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse bis 73kg mit realistischen Ansprüchen ins Turnier. In einer der stärksten Gewichtsklassen und als einer der jüngsten Teilnehmer will er sich trotzdem gut präsentieren und ein gutes Turnier absolvieren.

Vitali wird als Trainer vor Ort sein und die Jungs motivierend betreuen!

Am Sonntag wird dann Nina Hönig, ebenfalls im ersten Jahr in dieser Altersklasse in der Gewichtsklasse bis 48kg in Altenfurt an den Start gehen. Als Späteinsteigerin mit viel Potential und einer hervorragenden Physis will Nina vor allem wieder Wettkampfluft schnuppern und “mal schauen was da so geht!”.

Carsten wird zusammen mit Nina´s Schwester Daniela die Betreuung übernehmen und möglichst live via Instagram aktuelle News liefern.

Wir wünschen unseren drei Nachwuchsjudokas für das Wochenende viel Erfolg und hoffen auf gute Wettkampfergebnisse.

“Gut Wurf”

Carsten

Nina fit für die Bayerische Meisterschaft!
Lukas fit für die Bayerische Meisterschaft!

Anneliese Trappe belegt einen starken 7.Platz auf der Deutschen Meisterschaft der Frauen

Anneliese Trappe kämpfte am Samstag, den 04.09.2021 bei der Deutschen Meisterschaft der Frauen in Stuttgart in der Gewichtsklasse bis 57 kg.

In guter, aber nicht in Topform ging Anne an den Start und musste sich leider zunächst im ersten Kampf der Hauptrunde Laila Göbel aus Hannover geschlagen geben, die sich im Anschluss bis ins Halbfinale vorkämpfte. Leicht verärgert über diesen Start – denn den Kampf hätte Anne gewinnen können – startete das Turnier in der Trostrunde von Neuem.

Und hier konnte Anne zeigen, dass sie zurecht bei der Deutschen Meisterschaft an den Start gegangen ist.

Mit zwei vorzeitigen Siegen gegen Lisa Hiller und Ines Beischmidt kämpfte sich Anne bis zum Einzug um den Kampf um Bronze vor.

Dort stand ihr mit Seija Ballhaus eine starke Gegnerin gegenüber. Anne konnte bis zur Hälfte der Kampfzeit gut mithalten, musste sich dann aber vorzeitig geschlagen geben.

Am Ende stand ein 7.Platz. Für die holprige Vorbereitung ist Anne sehr zufrieden mit diesem Platz und wir Teisendorfer sind sehr stolz auf Anne über dieses tolle Ergebnis!

Mach weiter so und bleib vorallem gesund!

Liebe Grüße

Carsten

Anfängerkurs ab dem 20.09.2021

Am 20.09.2021 starten wir unseren neuen Anfängerkurs. Gerne weitersagen!

Der Kurs ist begrenzt auf maximal 20 Teilnehmer!

Grundsätzlich ist der Start im Alter von Schulkindern (ab. 1.Klasse) sinnvoll, da Judo eine komplexe Sportart ist,

die bestimmte koordinative/konditionelle Voraussetzungen abverlangt.

Judo fordert und fördert:

die Konzentration,

die Koordination und Kondition,

das Gleichgewicht und die Stabilisierung, UND macht vor Allem verdammt viel Spaß!

Ab dem Vorschulalter schauen wir uns die Kinder aber gerne schon an und entscheiden dann gemeinsam, ob der Start bereits sinnvoll ist oder ein Zuwarten notwendig. Im Sinne der Fairness ist dies notwendig, denn die Gruppe orientiert sich immer am “schwächsten” Teilnehmer. Wenn dadurch die Gruppe unnötig gebremst wird ist dies für alle weiteren Teilnehmer nicht fair – wir bitten hier dann um Verständnis, wenn wir uns für ein Zuwarten entscheiden müssen!

Also seid dabei und probiere es unverbindlich aus:

Montags 16:30 – 17:30 Uhr, ab 20.09.2021

Schulsporthalle Teisendorf

Bitte 5 min vor Beginn an der Halle sein und wegen der Hygienebedingungen den Mund-Nasen-Schutz dabei haben.

Liebe Grüße

Carsten

Neue Trainingszeiten ab dem 14.09.2021

Zum Schulstart starten wir ab dem 14.09.2021 wieder mit dem Training.

Da wir auch ab dem 20.09.2021 eine neue Anfängergruppe beginnen, mussten wir die Gruppen und damit auch die

Trainingszeiten anpassen:

http://teisendorf-judo.de/trainingszeiten

Damit soll jedem Kind je nach Fortschritt mindestens ein Training entsprechend dem Fortschritt angeboten werden UND mit dem Freitag ein zusätzliches Training, bei dem sich alle fortgeschrittenen Kinder auf der Judomatte treffen.

Das ist einerseits für die Gruppendynamik (“Klein und Größer zusammen”) aus der Erfahrung heraus sehr förderlich, andererseits auch notwendig um sich judospezifisch weiterzuentwickeln.

Wer “nur” Spaß an der Bewegung/am Judo haben will, nur einmal die Woche ins Training kommt oder es nur einmal die Woche organisiert bekommt – das ist vollkommen in Ordnung!!! Wir freuen uns über jedes Kind, egal ob einmal/zweimal oder dreimal die Woche im Training! Wir können nur Angebote schaffen!

Ob und wie uns Corona einschränkt, werden wir dann sehen und aktuell bekanntgeben!

Liebe Grüße und in Vorfreude auf den Trainingsstart nach den Ferien

Carsten

Trainingsstart geglückt

Liebe Judoka,

endlich darf es wieder losgehen! Und gleich in der ersten Woche freuten wir uns trotz Sommerhitze über viele Teilnehmer, vor allem bei den Kindern wurde das Trainingsangebot gleich wieder toll angenommen!

Bei den Erwachsenen gibt es bei der Teilnahme noch “Luft nach oben” – aber das wird schon 🙂 ! Schön, dass zumindest unsere großen Jugendlichen das Freitagstraining bei den Erwachsenen besuchen – so kann es weitergehen! (gilt ab Grüngurt !!!)

HINWEIS:

Das Freitagstraining bei den Kindern ist für alle Kinder ab dem weiß-gelben Gürtel bis zum orangen Gürtel! Schwerpunkt am Freitag ist vor allem die Bewegung, Kampf, Spiel und Spaß – also unabhängig vom Niveau und Alter!

Es besteht vollstest Verständnis, wenn bei der Sommerhitze auch das Freibad oder der Pool mal Vorrang hat – aber wenn es jedes Kind zumindest einmal die Woche ins Training schafft, ist es schon super – wir können nur die Angebote schaffen!

Sportliche Grüße

Carsten