Lukas wird Bayerischer Meister in der U18

Am 28.01.2023 stellten sich gleich drei Teisendorfer der Herausforderung bei der Bayerischen Meisterschaft der U18 in Abensberg.

Zunächst musste Nina an den Start. Als aktuelle Oberbayerische Meisterin konnte Nina durchaus selbstbewusst in den Wettkampf starten. Und so war es dann auch. Mit den ersten beiden Gegnerinnen machte Nina kurzen Prozess und gewann beide Kämpfe souverän. Im Halbfinale stand ihr dann die spätere Bayerische Meisterin gegenüber. Mit viel mehr Erfahrung „im Gepäck“ konnte Nina´s Gegnerin die erste Bodenaktion sofort ausnutzen und Nina musste sich nach einem Festhalter geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 wollte Nina unbedingt die Medaille mit nach Hause nehmen. Hoch konzentriert, technisch, taktisch und physisch überlegen dominierte Nina den Kampf im Stand. In der zweiten sehr ruppig ausgeführten Aktion ihrer Gegnerin musste sich Nina durch einen Würger geschlagen geben. Am Ende des Tages stand ein 5.Platz zu Buche und damit die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft am kommenden Samstag in Pforzheim.

Am frühen Nachmittag starteten dann Johannes (bis 73kg) und Lukas (bis 81kg) in den Wettkampf. Beide machten im ersten Kampf kurzen Prozess und siegten deutlich. Lukas hatte im zweiten Kampf seine erste Bewährungsprobe. Der physisch starke Augsburger machte es Lukas zunächst nicht leicht. Technisch hoch überlegen konnte Lukas den Kampf letztendlich ohne Gefahr siegreich beenden und stand damit im Halbfinale.

Johannes verlor seinen zweiten Kampf unglücklich und machte aber durch den anschließenden Sieg in der Trostrunde deutlich, dass der Weg noch nicht zu Ende sein sollte. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale erreichte Johannes sofort eine Wertung und hätte den Kampf mit einem Festhalter für sich entscheiden können – es fehlten nur 3 Sekunden bis zum Sieg. In der darauffolgenden Standsituation reichte eine Unaufmerksamkeit und Johannes wurde krachend zu Boden geworfen. Am Ende steht ein toller 7.Platz. Nächstes Jahr geht sicherlich noch mehr.

Lukas traf im Halbfinale auf einen bekannten Gegner und war gewarnt. Den ersten Angriff seiner Gegners nach nur wenigen Sekunden Kampfzeit übernahm Lukas und konterte und siegte kurzentschlossen mit Ippon. Im Finale kam es zur Neuauflage des Finals aus der Vorwoche von der Oberbayerischen Meisterschaft. Nur diesmal mit dem besseren Ende für Lukas. Im Golden Score musste der ausgeglichene Kampf entschieden werden. Mit aller Verzweiflung versuchte sein Gegner Lukas zu werfen und machte dabei eine unerlaubte Wurftechnik über den Nacken. Dafür wurde er disqualifiziert und Lukas kann sich nun mehr als verdient Bayerischer Meister nennen.

Tolle Leistung aller drei Teisendorfer – Glückwunsch!

Tolle Ergebnisse bei der Obb U18 in Palling

Endlich geht es wieder los – das Wettkampfjahr 2023 wurde durch die U18 mit der Oberbayerischen Meisterschaft in Palling eröffnet.

Dabei zeigte der Teisendorfer Nachwuchs teilweise sehr gute Leistungen und konnte sich am Ende des Tages mit folgenden Ergebnissen belohnen:

Nina 1.Platz (-52kg)

Lukas 2.Platz (-81kg)

Johannes 3.Platz (-73kg)

Felix und Raphael 5.Platz (-73kg)

Leopold 7.Platz (-81kg)

Weiter so – trainieren, trainieren, trainieren!

Nächsten Samstag, den 28.01.2023, geht es dann weiter mit der Bayerischen Meisterschaft in Abensberg!

Viel Erfolg weiterhin

Carsten

Spende der Gärtnerei Metzler und Sparkasse BGL

Die Gärtnerei Metzler und die Sparkasse Berchtesgadener Land spendeten 500 € für die Jugend der Judoabteilung des TSV Teisendorf.

Carsten nahm als Vertreter der Abteilung den Spendenscheck in den Räumlichkeiten der Gärtnerei Metzler im Beisein der Vertreter der Sparkasse Berchtesgadener Land dankend entgegen und versicherte die vollumfänglichen Verwendung für den Jugendbereich.

Herzlichen Dank an die Gärtnerei Metzler und die Sparkasse Berchtesgadener Land

Carsten

Einladung Jahresabschlussfeier Abteilung Judo am 05.01.2023

Traditionell feiert die Judo-Abteilung am 05.01. eines jeden Jahres den Jahresabschluss- an dieser Tradition möchten wir festhalten und laden alle volljährigen Mitglieder UND alle Jugendlichen, die bereits am Erwachsenentraining teilnehmen, am 05.01.2023, um 18:00 Uhr in die Vereinsgaststätte Da Pippo zu einem geselligen Jahresabschluss ein!

Selbstverständlich sind auch alle Teilnehmer am Teisendorfer Erwachsenentraining aus den anderen Vereinen (und alle ehemaligen Kämpfer für Teisendorf!) recht herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Carsten Zillmer

1.Abteilungsleiter Judo

Kreisligafinale Dahoam gewonnen

Am 27.11.2022 fand in Teisendorf das Kreisligafinale statt. Neben der heimischen Mannschaft waren auch die Judoka aus Gars und Neufahrn angereist um sich im MixedTeamWettbewerb zu messen.

3 Damengewichtsklassen und 5 Herrengewichtklassen konnten von den Teisendorfern ohne Probleme besetzt werden. Im freundschaftlichem Austausch stellten die Teisendorfer sogar Kämpfer in die Reihen der Gegner ab, um bei der Begegnung Gars-Neufahrn alle Gewichtsklassen besetzen zu können und auch den Zuschauern möglichst viele und attraktive Kämpfe zu zeigen.

Die Teisendorfer Judoka konnten sich in beiden Mannschaftsbegegnungen durchsetzen und sich am Ende verdient Kreisligameister 2022 nennen.

Nach 3 Jahren Pause endlich wieder ein Mannschaftswettbewerb im Erwachsenenbereich in Teisendorf!

U 13 erfolgreich auf den Südbayerischen und Bayerischen Meisterschaft

Lamin, Max und Ben qualifizierten sich zunächst im Oktober für die Südbayerische Meisterschaft in Abensberg.

Auf unsere drei Teisendorfer warteten zahlreiche Gegner und das Niveau war deutlich höher als noch zuvor auf der Oberbayerischen Meisterschaft.

Ben hatte einen durchwachsenen Tag und hatte leider seine Nerven nicht unter Kontrolle und musste das Turnier nach drei Kämpfen beenden und belegte den 9.Platz.

Max und Lamin hatten jeweils 4 Kämpfe und mussten teilweise über die volle Kampfzeit gehen. Vor allem Max überzeugte und sicherte sich am Ende die Bronzemedaille. Auch Lamin war mit seinem 5.Platz für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Mit Georg und Ralf waren wieder zwei Teisendorfer als Kampfrichter im Einsatz – TOLL!

Nur eine Woche später ging es dann zur Bayerischen Meisterschaft nach Neutraubling. Ben durfte neben den qualifizierten Max und Lamin als Nachrücker starten.

Mit Ben versuchten wir es diesmal anders, Musik und Zauberwürfel sollten seine Aufregung in den Griff bekommen. Und tatsächlich. Mit zwei starken vorzeitigen Siegen stand Ben bereits im Halbfinale. Erst dort musste er sich dem späteren Bayerischen Meister geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3. war die Kampfrichterleistung aus unserer Sicht nicht optimal. Ben hatte nach 1min bereits 2 Bestrafungen. Ben musste alles versuchen und nahm viel Risiko in Kauf, welches am Ende nicht belohnt wurde. Ein toller 5.Platz als jüngerer Jahrgang in dieser Altersklasse macht Mut für das kommende Jahr.

Lamin erwischte einen „gebrauchten“ Tag und blieb leider hinter seinen eigentlichen Fähigkeiten zurück. Und das wusste Lamin auch und gestand sich dies auch ehrlich ein.

Max ging nicht zu Unrecht als einer der Mitfavoriten in den Wettkampf. Gewohnt cool stand Max auf der Matte. In seinem ersten Kampf leider zu cool – denn nach nur kurzer Zeit musste sich Max seinem starken Gegner und späteren Bayerischen Meister geschlagen geben. Umso motivierte wollte Max danach in der Trostrunde durchstarten. Den 3.Platz im Visier kämpfte er sich durch zwei Siege in den Kampf um den 3.Platz. Dort machte es Max spannend und nutzte die Kampfzeit voll aus. Durch Kampfrichterzeit gewann er verdient und konnte somit in der Meisterschaftsrunde immer eine Medaille mitnehmen. Saustark. Nächstes Jahr geht es in einer höheren Altersklasse an den Start – da muss sich Max nun neu beweisen.

Starke Meisterschaftsrunde von unseren Jungs!

Carsten

Erfolgreiche Teilnahme am HaGo-KidsCup 2.Runde

14 Teisendorfer Judokas der Altersklasse U 10 und U12 machten sich am vergangenen Samstag auf den Weg nach Golling (Österreich)- zur 2.Runde des HaGo-KidsCup.

Betreut von Susi Glück und Thomas Fürst gaben unsere Kids ihr Bestes!

Tolle Kämpfe gab es zu sehen und viele Erfahrungen wurden gesammelt.

Natürlich will man gewinnen, zumindest ist das Verlieren nicht schön, aber das gehört zum Wettkampf und zum Leben dazu.

Am Ende gab es tolle Platzierungen – wir sind stolz auf Euch!

(Beim nächsten Mal fahren wir zu beiden Runden, damit alle Kinder die Chance auf einen Pokal in der

Gesamtwertung haben!)

Carsten

Erfolgreiche Teilnahme der Teisendorfer Jugend bei der Oberbayerischen Meisterschaft U 13 in Sachsenkam

Mit 6 mutigen Judokas starteten wir zur Oberbayerischen Meisterschaft nach Sachsenkam. Ungewöhnlich war schon vor Beginn der Wettkampfmodus: gemischtgeschlechtlich – daher sollten Mädels und Jungs gegeneinander kämpfen, und auch miteinander gewertet werden! Skepsis war nicht nur bei uns gegeben, auch bei den anderen Teilnehmern und Judokas war dieser Modus mehr als fragwürdig gewertet worden.

Dennoch schon vorab Hut ab, dass sich Julia und Valentina sich dieser Herausforderung stellen wollten. Im Laufe des Turniers wurden leider unsere Befürchtungen wahr. Die meisten Jungs waren den Mädels einfach körperlich überlegen und so war am Ende des Tages kein einziges Mädel mit dem Oberbayerischen Titel nach Hause gefahren. Unsere zwei Mädels schlugen sich aber wirklich tapfer und hatten auch keine Scheu sich mit den Jungs zu messen. Valentina hatte mit zwei Jungs nacheinander wirklich Pech bei der Auslosung – konnte aber mutig mitkämpfen und war keineswegs chancenlos! Am Ende konnte Julia mit einem tollen 7.Platz das Turnier beenden.

Ein bisschen besser lief es bei Valentina, die sich mit Siegen souverän bis ins Finale kämpfte und dort sich auch keineswegs chancenlos ihrem männlichen Gegner leider doch geschlagen geben musste. Vize-Oberbayerischer Meister(in) hört sich bei diesem Modus definitiv sehr sehr gut an!!!

Unsere Jungs zeigten ebenfalls tolle Kämpfe. Allen voran Max, der sich am Ende des Tages souverän mit dem Titel des Oberbayerischen Meisters schmücken konnte. In der gleichen Gewichtsklasse wie Max, holte Lamin den 2.Platz und musste sich dort nur Max geschlagen geben!

Ben kämpfte sich zunächst bis ins Halbfinale, kämpfte dort über die ganze Zeit und musste sich am Ende knapp geschlagen geben. Im kleinen Finale machte er nach 15sec kurzen Prozess und wurde verdient Drittplatzierter bei der Oberbayerischen Meisterschaft.

Neo erwischte leider einen nicht so guten Tag, kämpfte tapfer, am Ende stand auch hier ein 7.Platz zu buche.

Von sechs Startern haben sich somit vier Teisendorfer für die Südbayerische Meisterschaft am 16.10.2022 in Abensberg qualifiziert. SUPER!!! Wir sind stolz auf EUCH!!!