Geänderte Trainingszeiten

Liebe Judoka,

wir werden ab der kommenden Woche im Trainingsbetrieb kleine strukturelle Änderungen vornehmen.

Die neuen Trainingszeiten können der Homepage entnommen werden.

Die Änderungen hier im Überblick:

Breitensportgruppe: bisher Dienstags ab 19:00 Uhr , neu: Mittwoch 19:30 – 21:15 Uhr – Integration in die

Erwachsenengruppe

Fortgeschrittene 3 – Mittwochsgruppe: bisher Mittwochs ab 17:30, neu: Dienstags 17:30 -19:00 Uhr

Wir bitten die Änderungen ab dem 25.04.2022 zu beachten!

Danke und viele Grüße

Carsten

Erfolgreiche Teilnahme Osterturnier in Passau

Am Samstag, 09.04.2022 machten wir uns spontan mit 4 Judoka der Altersklasse U 13 auf den Weg zum Osterturnier nach Passau.

Zunächst herzlichen Dank an die Familie Hönig, die sich bereit erklärt hatte, die Tochter und den Hund zu betreuen -nur so konnten wir überhaupt zum Turnier fahren!!!

Auch einen herzlichen Dank und unsere beiden Kampfrichter Georg und Ralf, die sowohl am Samstag, als auch am Sonntag in Passau im Einsatz waren/sind! Ohne Kampfrichter keine Turniere – in Passau waren von 6 Kampfrichter 2 aus Teisendorf!!!

Ein Turnier – wie war das nochmal. Nach 2 Jahren Pause für uns alle wieder „Neuland“.

Die Hinfahrt wurde mit Film schauen im TSV-Bus problemlos erledigt. In der Halle angekommen ging das Warten los, bis zum Wiegen verging eine Stunde. Nach dem Wiegen mussten wir noch zwei weitere Stunden warten, bis der Wettkampf erst losging. Der Ausrichter – Nippon 2000 Passau – musste sich nach der langen Wettkampfpause auch erst wieder an die Organisation gewöhnen, daher kam es zu längeren Wartezeiten. Aber dann ging es Kampf auf Kampf.

Gleich den allerersten Kampf im Turnier in dieser Altersklasse hatte Julia bis 36kg. Julia konnte starke Kämpfe zeigen und holte sich verdient am Ende den 2.Platz.

Valentina ging bis 31kg an den Start und konnte sich souverän gegen ihre starken Gegnerinnen durchsetzen und brachte die Halle mit tollen Techniken zum Staunen und verdiente sich damit den 1.Platz!

Lamin in der Gewichtsklasse + 55kg musste sich im Poolsystem 3 Gegnern stellen. Nach zwei souveränen Siegen kam es zum Showdown. Lamin war hoch motiviert und zeigte auch gegen den übermächtigen Gegner größte Motivation und Kämpferherz. Am Ende war dieser Gegner zu stark. Ein toller 2.Platz machte mich und ihn selber sehr stolz!

Ben wollte auch kämpfen, konnte aber krankheitsbedingt nicht starten.

Ein hervorragender Start ins Wettkampfjahr!

Es soll Motivation auch für alle anderen Teisendorfer Judoka sein -fleißig trainieren, dann können wir auch wieder mit vielen Kindern auf Turniere fahren! (Wir suchen bereits Wettkampftermine und wollen wenn möglich auch vor dem Sommer noch ein Turnier in Teisendorf anbieten!)

Liebe Grüße, Frohe Ostern und bleibt gesund!

Carsten

Anfänger: Anmeldung zur ersten Gürtelprüfung am 04.04.2022

Unsere Weißgurte (Montagsgruppe: 16:30 bis 17:30 Uhr) ist bereit für die erste Prüfung.

Bitte die Anlage prüfen und spätestens am 04.04.2022 abgeben. Das Schreiben wird im nächsten Training auch nochmal den Kindern mitgegeben!

Wichtig ist das Passfoto, am Besten auf der Rückseite mit Namen beschriften. Die weiteren Angaben sind für die Erstellung des Budopasses notwendig.

Die Kinder sollten schon Bescheid wissen – sie schaffen das, wir haben ausreichend dafür trainiert!

Liebe Grüße

Carsten

Herbert Eder und Thomas Fürst vom Bayerischen Judoverband geehrt!

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung nahm die Abteilungsleitung neben vielen Danksagungen auch zwei besondere Ehrungen vor.

Herbert Eder und Thomas Fürst wurden vom Bayerischen Judoverband für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Verein und den Judosport in der Region mit der Ehrennadel in GOLD ausgezeichnet.

Dies ist eine der höchsten Auszeichnungen, die man als Übungsleiter im Ehrenamt erreichen kann und Ausdruck der besonderen Wertschätzung für das Ehrenamt.

Die Abteilung Judo ist stolz auf ihre beiden Mitglieder und sieht dies auch als Wertschätzung der ehrenamtlichen Tätigkeit im Allgemeinen in der Abteilung Judo.

Coronabedingt übernahm der Abteilungsleiter die Übergabe der Auszeichnung mit einer kleinen Laudatio über die beiden Personen, die ansonsten vom Bezirksvorsitzenden vorgenommen worden wäre.

Auszüge:

Herr Eder:

„… aktiv und maßgeblich an den sportlichen Erfolgen der Mannschaft des TSV Teisendorf beteiligt. …

… vermittelte Herr Eder nicht nur die Sportart Judo, sondern lebte die Judowerte stets vorbildlich und vermittelte diese an die Kinder und Jugendlichen seit den ersten Schritten im Dojo. Ob Anfänger, Jugendliche, Erwachsene unabhängig ob Breiten- oder Wettkampfsportler – Herr Eder trainierte und betreute alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene alters- und leistungsbezogen. Er prägte die Entwicklung des Judosports in Teisendorf über zwei Jahrzehnte in unvergleichlicher Weise. Unter ihm wuchsen zahlreiche erfolgreiche Judoka auf und entwickelten sich bis hin zum Bundesligakämpfer und Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften. Nach internen Recherchen und Hochrechnungen sind über 300 Anfänger durch Herrn Eders Training zum Judosport gekommen und insgesamt um die 500 Judoka in den verschiedenen Altersklassen über die Jahre durch Herrn Eder trainiert und entwickelt worden. Herr Eder hat somit in bisher einzigartiger und beispielsloser Weise den Judosport beim TSV Teisendorf etabliert und somit einen erheblichen Beitrag für den Judosport in der Region und somit auch für ganz Bayern geleistet. Sowohl auf der Matte, als auch im Alltag lebte Herr Eder den Judosport und war stets Vorbild und Respektsperson zugleich für die Judoka aller Altersklassen. Durch sein stets sympathisches Auftreten und den Umgang mit den Nachbarvereinen ist Herr Eder bis Heute in der Region ein stets gern gesehener Gast und Wegbegleiter im Judosport.“

Herr Fürst:

„Neben den sportlichen Aspekten vermittelte Herr Fürst die Judowerte und lebte diese stets vorbildlich vor.

Herrn Fürst gelang und gelingt es im Training geschickt unabhängig vom Leistungsstand sowohl Anfänger, Jugendliche und Erwachsene unabhängig ob Breiten- oder Wettkampfsportler zu motivieren und für den Judosport zu begeistern. Vor allem die Kinder schätzen die Vielfalt und Abwechslung bei den Trainingseinheiten. Dabei gelingt es Herrn Fürst alle Kinder und Jugendliche alters- und leistungsbezogen zu trainieren und zu betreuen. Auf unzähligen Turnierfahrten im Jugendbereich betreute er den Teisendorfer Judonachwuchs erfolgreich. Vor allem die Jugendliga lag Herrn Fürst außerordentlich am Herzen und so engagierte er sich in diesem Bereich außerordentlich intensiv in der Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen, um hier in sogenannten Kampfgemeinschaften eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Herr Fürst ist in jeglicher Weise Vorbild für ein Ehrenamt in der Kinder- und Jugendarbeit und im speziellen für die Sportart Judo. In hervorragender und außerordentlicher Art und Weise etablierte er in Zusammenarbeit mit den weiteren Übungsleitern der Abteilung den Judosport im Allgemeinen und in den letzten 15 Jahren beim TSV Teisendorf. Damit leistet er einen erheblichen Beitrag für den Judosport in der Region.

Auf der Matte und im Alltag lebt Herr Fürst den Judosport mit vielen Emotionen und stetigem Engagement. Nur mit Übungsleitern wie Herrn Fürst kann der Judosport (über-)leben und solch schwierige Situationen wie derzeit meistern. Die Judoabteilung des TSV Teisendorf schätzt dieses Engagement außerordentlich und kann dies nicht alleine gebührend würdigen.“

Herzlichen Glückwunsch!

Carsten

1.Abteilungsleiter

Abteilungsleitung bei der Jahreshauptversammlung am 05.01.2022 neu gewählt / im Amt bestätigt

Liebe Mitglieder der Abteilung Judo,

am gestrigen Mittwoch den 05.01.2022 fand die Jahreshauptversammlung mit 2Gplus-Regelung statt.

Nach einem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre 2020/2021 und einem Ausblick auf 2022 stellte unser Kassier Christian im Kassenbericht alle Einnahmen und Ausgaben vor.

Weiterhin fanden Neuwahlen für die Abteilungsleitung und den Kassier statt.

Es wurden erneut Christian Metzler zum Kassier, Wolfgang Kettenberger zum 2. Abteilungsleiter und Carsten Zillmer zum 1.Abteilungsleiter gewählt bzw. in ihren bisherigen Ämtern bestätigt.

Wir wünschen uns ein trainingsreiches und erfolgreiches 2022 und wünschen allen Mitgliedern vor allem viel Gesundheit.

Carsten Zillmer

1.Abteilungsleiter

Erwachsenentraining ab 08.12.2021 mit 2Gplus

Wir können Morgen auch wieder mit dem Erwachsenentraining starten!

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler (unter 18 Jahre) sind über ihre regelmäßigen Schultest zur Teilnahme ohne weiteren Test berechtigt!

Die Erwachsenen müssen neben 2G auch getestet werden(=plus). Wer ins Training keinen tagesaktuellen Testbescheinigung mitbringen kann, kann vor Ort unter Aufsicht getestet werden. Hierzu haben wir Schnelltest organisiert! Wenn ein Schnelltest vor Ort notwendig ist, bitte 15min vor Trainingsbeginn in der Halle sein, wir testen dann unter Aufsicht. Während der Wartezeit muss die FFP2-Maske aufgelassen bleiben und der entsprechenden Abstand zu den anderen Sportler eingehalten werden. Erst mit negativen Testergebnis kann die Teilnahme am Training erfolgen!

Nicht einfach, aber lieber so, als gar nicht!!!

Wir hoffen auf rege Beteiligung auch unter diesen erschwerten Bedingungen!

Carsten