Südbayerische Meisterschaft U15 in Hof

Max, Paul, Raphael (Bad Aibling, aber bei uns im Training!) und Ben stellten sich der Konkurrenz.

Paul und Raphael starteten in der Gewichtsklasse bis 34kg. Raphael zog souverän ins Finale ein und verlor dort im GoldenScore nur knapp – Vize-Südbayerischer Meister – STARK!

Paul, als U13er zeigte auch ein starkes Turnier und kämpfte sich nach einer Auftaktniederlage über 2 Siege in der Trostrunde ins kleine Finale. Dort stand er erneut seinem ersten Gegner gegenüber. Der Kampf konnte auch im GoldenScore und somit nach 6 Minuten nicht entschieden werden und der Kampfrichterentscheidung brachte etwas unverständlich keine positive Wertung für Paul. Mit dem starken 5.Platz ist Paul auch für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert – STARK!

Ben, bis 43kg am Start musste sich zunächst in seinem Pool gegen 3 Gegner durchsetzen. Nach einer Auftaktniederlage folgten 2 Siege und der Einzug ins Halbfinale. Im Halbfinale macht Ben kurzen Prozess und zog souverän ins Finale ein, wo er erneut seinem Gegner aus dem 1.Kampf gegenüberstand. Leider konnte sich Ben nicht steigern und verlor das Finale und darf sich zurecht Vize-Südbayerischer Meister nennen – STARK!

Unser Schwergewichtler Max musste sich im Poolsystem 5 Gegnern stellen. Äußerst souverän besiegte er dabei einen Gegner nach dem anderen. Variantenreich mit kleinen, großen Wurftechniken, mal mit Festhalter, mal mit Hebel oder taktisch geführt über Bestrafungen für den Gegner. Bei Max macht sich nun bemerkbar, dass er seit über 1 Jahr mit den Erwachsenen trainiert. Sowohl physisch, als auch psychisch war er an diesem Tag nicht zu schlagen – Südbayerischer Meiser – STARK!

Oberbayerische Meisterschaft U11 und U15

Seit langer Zeit wurde mal wieder für die U11 eine Oberbayerische Meisterschaft ausgerichtet. Und auch Teisendorf war mal wieder sehr gut am Start – anbei ein paar Impressionen!

Bei der U15 ging es um die Qualifikation zur Südbayerischen, und auch hier qualifizierten sich alle Teisendorfer Teilnehmer -anbei ein paar Impressionen!

Ranglistenturnier U15 in Palling

Max und Ben starten gut ins neue Wettkampfjahr.

Max, im zweiten Jahr der U15 musste sich in der Gewichtsklasse über 66kg nur einem Gegner stellen. Der Sieg sollte im Best of Three entschieden werden. Max dominierte die ersten beiden Kämpfe und siegte souverän. Die erste Medaille in 2024 war somit gewonnen.

Ben, im ersten Jahr der U15 ging bis 43kg an den Start. Dies war die vollste Liste an diesem Tag. Nach einem Freilos hatte er im Viertelfinale keine Probleme mit seinem Gegner und siegte vorzeitig. Im Halbfinale ging Ben schnell in Führung. Bei einen angesetzten Konter fiel Ben dabei ohne Gegnereinwirkung auf den Rücken und der Gegner bekam zum Unverständnis aller dafür den Siegpunkt. Im Kampf um Platz 3 ließ Ben dann keinen Zweifel mehr daran, wer diese Medaille gewinnt – 3.Platz.

Carsten

Lukáš Krpálek zu Gast in Teisendorf

Am 13. und 14.01.2024 hatte der TSV Teisendorf die große Ehre, dass uns der Doppel-Olympiasieger UND Doppel-Weltmeister Lukáš Krpálek nicht nur besuchte, sondern 2 Tage lang trainierte.

Zunächst wurden die Kinder und Jugendlichen trainiert und lernten neue Techniken. Lukáš und sein Partner Tomasz erklärten alles geduldig und kindgerecht. Im Anschluss nahmen sich Lukáš und Tomasz noch ausreichend Zeit um geduldig Autogramme zu schreiben und Erinnerungsfotos zu machen.

Am Nachmittag des ersten Tages waren dann die Erwachsenen dran. Neue, aber auch bekannte Techniken erfolgreich gelehrt war auch dies ein großer Erfolg. Bei der anschließenden Randorieinheit bot sich den Teilnehmern die Chance auch einmal direkt gegen einen Weltklasseathleten anzutreten. Unabhängig davon war dies für alle Teilnehmer ein guter Einstieg in die Saison 2024. Anschließende Fotos durften natürlich nicht fehlen!

Am Sonntag kam dann der Oberbayernkader noch in den Genuss der Judokünste. Auch hier nahm sich Lukáš nach über 2 Stunden Training noch geduldig Zeit für Erinnerungsfotos.

Einen herzliches Dankeschön gilt auch unserem Mario, der sich 2 Tage auf die Matte gestellt hat und übersetzte. Fachlich und sprachlich sehr genau konnte man die Bewegungen von Lukáš an Hand seinen Worten hervorragend nachvollziehen. Vielen lieben Dank!

Lukáš und Tomasz sind nicht nur hervorragende Judoka, sondern auch sehr herzliche und nahbare Menschen. Wir haben die Zeit auf und neben der Matte sehr genossen und werden dieses Wochenende nicht vergessen.

Wir wünschen Lukáš und Tomasz von Herzen alles Liebe und Gute, vor allem Verletzungsfreiheit und Lukáš für seine Olympiateilnahme und werden aus der Ferne Daumen drücken.

Carsten

12 Teisendorfer erfolgreich in der Jugendliga

4 Damen und 8 Jungs unterstützen die Kampfgemeinschaften mit Sachsenkam, Holzkirchen, Lengries und Wackersberg in der Jugendliga in Töging.

Die Jungs ließen ihren Gegnern keine Chance und holten sich souverän den Titel in der Jugendliga. Die Damen gaben wirklich alles und mussten sich am Ende knapp geschlagen geben und belegten einen tollen 2.Platz – wir sind stolz auf unsere Teisendorfer Judokas und die Judokas aus der Kampfgemeinschaft!

Tolle Teams – das ruft nach Wiederholung!

Euer Carsten

Sportcamp Inzell mit 20 Kindern erfolgreich

In der vorletzten Ferienwoche begaben sich 20 Teisendorfer Judokinder (10 Jungs, 10 Mädels) mit den Betreuern Nina, Daniela , Betty und Carsten ins Sportcamp nach Inzell.

Trotz durchwachsenem Wetter hatten wir eine erlebnisreiche und schöne Woche.

Neben Judo wurden die sportlichen Fähigkeiten unter Anderem beim Biathlon, Klettern, AirTramp, Highball, Fitnesstest und vielem mehr unter Beweis gestellt.

Natürlich wurde neben der Moorwanderung, Freibad, dem Spieleabend, dem Filmeabend, „Spiele ohne Grenzen“, Tisch-Billard, Eisspaziergang, Bachspiele auch die Freizeit nicht vergessen.

Die Unterkunft in Blockhütten mit Stockbetten ist jedes Mal ein Erlebnis und die Vollverpflegung durch die Kantine im Camp lässt (fast) keine Wünsche offen.

Eine schöne, aber auch anstrengende Woche ist zu Ende gegangen -zumindest das Betreuerteam braucht jetzt ein bissl Erholung 🙂

Carsten

Team Oberbayern mit Julia und Valentina gewinnt den Bayernpokal

Was bei den Jungs der René de Smet Pokal ist, ist bei den Damen der Bayernpokal. Die nominierten Kaderathletinnen der Bezirke ind Bayern kämpfen in einem Mannschaftsturnier der Altersklassen U15, U 18 und U21 den „besten“ Bezirk aus.

Julia und Valentina waren vom TSV Teisendorf nominiert, obwohl beide noch in der U13 an den Start gehen. Teil des Teams sein war das Motto und Valentina durfte auch tatsächlich einmal kämpfen und zeigte tolles Judo und musste sich nur knapp geschlagen geben. Das Team Oberbayern marschierte souverän bis ins Finale und konnten im Jahr 2023 tatsächlich den Bayernpokal nach Oberbayern holen.

Herzlichen Glückwunch an unsere Teisendorfer Judokas!

Carsten

Teisendorfer U13 erfolgreich beim Sichtungsturnier in Altenfurt

Krankheitsbedingt gingen statt sechs nur vier Teisendorfer Judoka in Altenfurt an den Start. Dieses Sichtungsturnier war nicht nur mit vielen Teilnehmern, sondern auch mit starken Teilnehmern besetzt.

Dies sollte für unsere Teisendorfer Judokas eine tatsächliche Bewährungsprobe werden.

Als erster ging an diesem Tag Ben bis 37kg an den Start. Und gleich im ersten Kampf zeigte sich das starke Niveau und Ben musste den ersten Kampf abgeben. Nach fünf souveränen Siegen in der Trostrunde konnte er sich aber durchbeißen und holte sich am Ende des Tages verdient, stolz und glücklich den 3.Platz!

Valentina ging bis 33kg an den Start und war wie immer hoch motiviert. Gewohnt kontrolliert und ehrgeizig gewann Valentina souverän ihr Viertel- und Halbfinale. Im Finale stand Valentina einer „alten Bekannten“ gegenüber – jeder hatte bereits den anderen schon einmal geschlagen und so standen die Vorzeichen 50:50. Wieder vollen Elan begann Valentina und setzte ihre Gegnerin unter Druck. Eine Unachtsamkeit wurde von ihrer Gegnerin gekonnt ausgenutzt, Valentina musste sich geschlagen geben und verdiente sich einen tollen 2.Platz.

In der Gewichtsklasse bis 36kg war sowohl Mia als auch Julia am Start. Beide gewannen ihre Auftaktkämpfe sehr souverän. Nun standen sich die Beiden im Halbfinale gegenüber. Beide wollten den Finaleinzug und schenkten sich nichts. Am Ende konnte sich Mia den Kampf und damit den Finaleinzug sichern. Julia wollte im kleinen Finale unbedingt eine Medaille und kämpfte dementsprechend engagiert. Sie ließ ihrer Gegnerin keine Chance und sicherte sich damit den 3.Platz! Im Finale wollte Mia nun den Teisendorfern endlich die verdiente Goldmedaille holen. Und Mia ist eine „Macherin“ – keine Sekunde ließ Mia am Ausgang des Kampfes Zweifel aufkommen und besiegt ihre Gegnerin nach nicht einmal der Hälfte der Kampfzeit vorzeitig – GOLDMEDAILLE!

Vier Teisendorfer – Vier Medaillen – das kann sich sehen lassen und machte die Betreuer Mario und Carsten sichtlich stolz!